Schmetterlinge aufziehen

Im Jahr 2017 habe ich angefangen Schmetterlinge geschützt aufzuziehen und als erwachsenes Insekt selbstverständlich frei fliegen zu lassen.

Ich bin der Meinung, wir Menschen machen den Insekten den Lebensraum kaputt und so sollten wir ihnen auch helfen gefahrlos ins Leben zu starten. Natürlich beachte ich, keine geschützten Arten der Natur zu entnehmen, mit der Ausnahme wenn ihr Standort (Eier u. Raupen) gefährdet ist.

Dieses Jahr 2018 habe ich mir zertifizierte Eier vom Schwalbenschwanz (Papilio machaon) (Polen) und vom Jakobskrautbär (Tyria jacobaeae) (Belgien) gekauft. Beide Arten werden als erwachsener Schmetterling frei gelassen. Futterpflanzen für die Raupen sind in der Umgebung reich vorhanden.

Gehalten werden die Raupen in sogenannte Aerarien, deren Material so feinmaschig ist, dass kein Parasit von außen eindringen kann.

Weiter stehe ich mit erfahrenen Züchtern im Austausch.

 

Eier Schwalbenschwanz
Raupe Schwalbenschwanz
Raupe Jakobskrautbär